Neptune Energy unterstützt die Naturschutzstiftung des Landkreises Emsland

08/10/2018

Pflegemaßnahmen im Naturschutzgebiet Meppener Kuhweide

Das Naturschutzgebiet Meppener Kuhweide besticht durch sein selten gewordenes Landschaftsbild von mageren Trockenrasen, Sanddünen, Wacholdern und alten Schneiteleichen. Viele spezialisierte und seltene Tier- und Pflanzenarten finden hier einen ihrer wenigen erhalten gebliebenen Lebensräume. Um diese zu bewahren sind verschiedene Pflegemaßnahmen notwendig, die nun vom Landkreis Emsland, der Naturschutzstiftung des Landkreises Emsland und mit finanzieller Unterstützung von Neptune Energy in Deutschland umgesetzt werden. „Wir ziehen an einem Strang, um die Meppener Kuhweide mit ihrer biologischen Vielfalt zu bewahren. Denn es handelt sich hier um eine wahre Schatzperle der Natur im Herzen Meppens“, unterstreicht Landrat Reinhard Winter bei einem Ortstermin zum Start der Arbeiten.

Sich ausbreitende Brombeerbüsche überwuchern und bedrängen die zarten Sandmagerrasengesellschaften, in denen zum Beispiel verschiedene Labkräuter, Glockenblumen oder auch das Sand-Bergglöckchen wachsen und blühen. Auch die Wacholder stehen zunehmend unter dem Wachstumsdruck der Brombeeren. Diese können sich vermehrt auf dem eigentlich sehr mageren Boden im Naturschutzgebiet verbreiten, da durch die Luft zunehmend Stickstoff in das Gebiet eingetragen wird.

In einem ersten notwendigen Arbeitsschritt, der von Neptune Energy mit 4.000 Euro gefördert wird, werden die Brombeeren abgemulcht. „Nach der Entfernung der Brombeeren bekommen die Wacholder und die seltenen Blumen wieder genug Licht und Luft, so dass heimische Schmetterlinge, Wildbienen und andere Insekten dort wieder Nahrung und Nistmöglichkeiten finden können“, erläutert Bernhard van der Ahe, 1. Vorsitzender der Naturschutzstiftung des Landkreises Emsland, der sich ausdrücklich bei Neptune Energy für die Unterstützung bedankt. Das Unternehmen wiederum versteht sein finanzielles Engagement als einen Beitrag zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz. „Wir sind im Emsland zuhause – daher freue ich mich, dass wir die Naturschutzstiftung Landkreis Emsland in ihrem Vorhaben unterstützen und als Unternehmen einen kleinen Beitrag für die hiesige Natur leisten können“, unterstreicht Dr. Stefan Brieske, Leiter Unternehmenskommunikation Neptune Energy in Deutschland.

Über Neptune Energy in Deutschland

Rund 530 Mitarbeiter von Neptune Energy engagieren sich in Deutschland für die Erkundung und Förderung von Erdöl und Erdgas. Die deutsche Tochtergesellschaft der international tätigen, unabhängigen Neptune Energy-Gruppe hat ihre Zentrale in Lingen (Ems). Die Aktivitäten erstrecken sich über ganz Deutschland – wir sind im norddeutschen Becken genauso wie in der Altmark und im Rheintal präsent.

In eigener Betriebsführerschaft oder im Konsortium gemeinsam mit Partnerunternehmen fördern wir aus 36 Feldern Kohlenwasserstoffe. Im Jahr 2017 waren es mit Hilfe bewährter Verfahren und modernster Technik 286.000 Tonnen Erdöl und 4,5 Terrawattstunden Erdgas. Deutschland ist seit mehr 130 Jahren unsere Heimat, unser Knowhow stammt aus der ganzen Welt. Wir fördern Rohstoffe für alle Menschen – für mehr Sicherheit, Komfort und Lebensqualität.

Kontakt
Annika Richter
Referentin Öffentlichkeitsarbeit
Neptune Energy in Deutschland
+49 (0) 591/612-888

E-Mail
presse@neptuneenergy.de